FREIHEIT ODER SICHERHEIT –
DER ANTITERRORKAMPF UND SEINE FOLGEN

freiheit-oder-sicherheit-2

Der „Kampf gegen den Terror“, der nach den Ereignissen des 11. Septembers in den USA und in Europa ausgerufen wurde, führte zu fundamentalen Veränderungen im europäischen Strafrecht. Um Terroristen auf die Spur zu kommen und die Menschen vor der Gewalt des Terrors zu schützen, wird die Gesamtbevölkerung  subtil ausgeforscht – mit Abhöraktionen, Datenspeicherungsmaßnahmen und anderen Kontrollarrangements, bei denen Geheimdienste und Polizei kooperieren und die darauf zielen, Mobilität und Informationsverhalten der Bürger kontrollieren zu können. Der  Film beschäftigt sich mit dem nach den Anschlägen des 11. Septembers ausgerufenen „Antiterrorkampf“ und den mit ihm einhergehenden Anti-Terror-Gesetzen: Ist es legitim und richtig, dass die Staatengemeinschaft in Europa und die Regierung in den USA so reagieren? Inwieweit stellen die neuen Gesetze auch einen Angriff auf unsere Grundrechte dar und sind somit eine Bedrohung für die Demokratie?

FILMAUSSCHNITT

Autoren/Regie: Marita Neher und Nils Bökamp | DoP& Editing: Alexander Fuchs | Produktion: Bökamp & Kriegsheim, Deutschland 2011 | Redaktion: Kathrin Brinkmann, ZDF/Arte

FREIHEIT ODER SICHERHEIT? -
DER ANTITERRORKAMPF
UND SEINE FOLGEN

Buch/Regie:
Marita Neher und Nils Bökamp

Kamera:
Alexander Fuchs
Alexander Georghiu

Schnitt:
Alexander Fuchs

Produktion:
Bökamp & Kriegsheim

Redaktion:
Kathrin Brinkmann

ZDF/Arte, Deutschland 2011

Länge: 70 Min.